VAUDIO

Neu: VICINITY

VICINITY – Musiktheater für Stimme Solo.
Ausschnitte der Live-Performance, Universität Köln, Jan. 2011
Stimme, Komposition & Choreographie: Natascha Nikeprelevic







SUBWAY für Stimme und Kotoharfe
(Komposition, Stimme, Koto & Photographien von Natascha Nikeprelevic)

Der Klang der japanischen Koto Harfe ist für mich ein Sinnbild für Einsamkeit, herbe Schönheit, konzentrative Kraft…
Diese Aspekte und das für die Japaner typische “bei sich sein” habe ich auf meinen täglichen Fahrten in Kyotos U-Bahnen in den Gesichtern der Reisenden wiedergespiegelt gesehen.
So entstand diese Bild & Klang – Hommage.






Alice in Wonderland (April 2010)
Klang-Oper für Stimme und Synthesizer (Dauer: 50 Min.)
Voice: Natascha Nikeprelevic – Syntheziser: Andreas Wagner
Diese Klang-Oper ist eine Adaption an den Roman “Alice im Wunderland” und beschreibt die Reise der menschlichen natürlichen Stimme durch das Märchenland der synthetischen Klänge. Fremdes und Vertrautes, Assoziatives und nüchtern Klangliches begegnen einander in poetischem Wechsel.






SUBAQUEOUS (August 2010)
aus: Musik für Stimme und Synthesizer

Stimme & Syntheziser: Natascha Nikeprelevic
Goldfische hören etwa im gleichen Frequenzbereich wie Menschen. Schallwellen werden von der Schwimmblase aufgefangen und über den Weberschen Apparat zum Innenohr geleitet. Ein blinder Goldfisch kann Menschen aufgrund der Stimme, oder des Vibrieren des Tons erkennen und eindeutig identifizieren. Diese Musik ist den Goldfischen im Teich der Universität der Künste in Taipei gewidmet.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.