AUDIO


…und noch mehr Musik – auch zum download – hier



Hörprobe: An_Baches_Rand_II

An Baches Rand II (2009)
Eine Produktion des DeutschlandRadio Berlin
Regie: Götz Naleppa
Dauer: 55 Minuten
Stimmlich-improvisatorische Annäherungen an Bachs Solosonaten u. Partiten für Violine, interpretiert auf der Blockflöte.
NoNoh – beinahe eine atonale Opernszene für 2 Stimmen, Nachhall-Instrumente und Handtrommel
J.S.Bach – Grave (aus Sonata II BW 1003)
Mond und Nachtigall – lyrisch-dramatisches Gebet für Sopran und Blockflöte mit Sprechstimme.



Hörprobe: Labyrinth

Labyrinth (2005)
Gesendet im DeutschlandRadio
Berlin, 2007
Dauer: 47 Minuten
Der Komponist Michael Vetter gab mit der Vokalistin Natascha Nikeprelevic eine Reihe von Konzerten im Atelier des Bildhauers Elmar Daucher am Federsee. Die Steine Elmar Dauchers sind tonnenschwere, polierte Kuben und Stelen, deren Segmente je für sich und miteinander zum Klingen gebracht werden können: Sie können als Lithophon mit Hämmern gespielt werden oder durch Reiben in Schwingung versetzt werden. In der Komposition “Labyrinth” korrespondiert die Polytonalität des segmentierten Steins mit dem Obertongesang der beiden Interpreten.



Hörprobe: Gesetzestafeln

Die Gesetzestafeln (1999)
Eine Produktion des DeutschlandRadio Berlin
Regie: Götz Naleppa
Dauer: 54 Minuten
“Die Gesetzestafeln” ist ein dialogisches Mysterien-Hör-Spiel für zwei Stimmen und Instrumentarium. Im Mittelpunkt stehen zehn großflächige Bilder von Michael Vetter, seine gemalten “Gesetzestafeln”, die in der “Halle des Gesetzes” auf dem Monte Amiata in seiner Privat Akademie für Musik, Malerei, Theater, hängen. Sie sind ein utopischer Gegenentwurf zu allen bekannten Gesetzen, denn sie erlassen keine Vorschriften, sondern erfüllen sich erst im Gespräch miteinander. Michael Vetter und Natascha Nikeprelevic übertragen diese Gesetze in ihrer Interpretation vom visuellen ins akustische Medium.


Hörprobe: Rezitativ

Rezitativ (2010)
für Stimme und Tambura
Livemitschnitt Konzert Pfarrkirche Dornach
Dauer: 57 Minuten



Live – Interview: Die Kraft der Stimme (Auszüge)
DeutschlandRadio, Redaktionskonferenz im DRadio Wissen, Januar 2011 (Gesamtlänge: 80 Minuten)



Wir sprechen in der Redaktionskonferenz bei DRadio Wissen mit Natascha Nikeprelevic über die Kraft der Stimme, die als ursprünglichstes Instrument oft vergessen wird. Außerdem wollen wir wissen, wie man als Künstlerin ein Repertoire aufbaut, wenn man gleichzeitig auf Improvisation und den Augenblick setzt. Und: Wie erreicht man eigentlich den gesamten Umfang der eigenen Stimme, zum Beispiel im Obertongesang?

Redaktion: Anja Stöcker, Lena Lotte Stärk – Technik: Jan Fraune, Norman Wollmacher
Gast: Natascha Nikeprelevic

Playlist:
“Rezitativ” (2010). Komposition und Interpretation: Natascha Nikeprelevic
“Rezitativ” (2010). Komposition und Interpretation: Natascha Nikeprelevic
“Pole für 2″ (1970). Interpret: Natascha Nikeprelevic, Michael Vetter, Komponist: Karlheinz Stockhausen
“Sinfonia” (2010). Interpret: Natascha Nikeprelevic & Chor der Uni Köln (Musikwissenschaft), Komponist: Natascha Nikeprelevic



Die Kommentarfunktion ist geschlossen.